Das war Lord’s Family

Hinten v.l.n.r.: Monika Hindelang, „Iwan“ Schmidt, „Ebo“ Petschel, Georg Frisch, Martin Seliger, Barbara Rimmele. Vorne: „Ali“ Schmidt, Sepp Kuffer, Hund Johnny, „Pit“ Sturm. Wie immer auf Fotos ist hier nur ein Teil der Family zu sehen.

Lord’s Family war eine spirituelle Land- und Musikkommune, die 1970 in Nürnberg entstanden war und von 1971 bis 1974 in Beilngries im Altmühltal lebte.

Das mystische und ökologische Selbstverständnis der Gruppe, die als eine der ersten Gruppen deutschsprachige Texte mit eigenwilliger Musik verband, machte sie zu einem Vorläufer der ökologischen, grünen Bewegung. Die Family war inspiriert durch ihre psychedelischen Erfahrungen, die Begegnung mit östlicher Spiritualität und christlicher Mystik.

Leider wird die Lord’s Family in Publikationen und Forschungen zum Thema „Deutsch-Rock“ und „68er Bewegung“ kaum erwähnt, obwohl sie von München bis Heidelberg, von Kehlheim bis Berlin zahlreiche Fans hatte. Sie hat keine Platte aufgenommen. Ihr Metier war die Verbindung von Improvisation als stetige spontane Neuschöpfung mit komponierten Chorussen und gesprochenen Texten.

Radio Bremen, der Bayerische Rundfunk und zahlreiche Printmedien hatten über das künstlerische und soziale Experiment der bayrischen Family, der „Mönche in Jeans“, berichtet.

LORD's - FAMILY - eine vergessene Musikkommune im Altmühltal 1970 - 1974 – Dauer: 1 Stunde



Ein Film-REMIX von Sepp Kuffer
Umfassender Film über Leben und Musik der Family. 
Nimm Dir Zeit ...

„Historische Aufnahmen“

Die Qualität der Aufnahmen entspricht der von 40 Jahre alten Tondokumenten, mehrfach kopiert, geschnitten und schließlich digitalisiert. Aber der eigentümliche Sound, die Botschaft der Family, wenn sie mit 16 Personen auf der Bühne stand und von einem bewussten Leben im Einklang mit Gott, dem Universum und einer erleuchteten menschlichen Gesellschaft sang und spielte, die Strukturen ihrer Kommunikation hörbar machte, ist noch zu hören und fasziniert noch immer.

Sonntagsmusik Part I 

LF_Winter
L.F. bei Winterspaziergang: (Von links) Irene Petschel, „Gitti“ Fleck, Sepp Kuffer, Ruth Marschall, Martin Seliger, „Pit“ Sturm, Barbara Rimmele, Gottfried Rimmele, Monika Hindelang, „Ebo“ Petschel und Hunde

Das Weltall – Lied
(Text von Georg Frisch, Sprecher Michael Ostarek)

LF_Tanz_2LF_Tanz_1vision

tagebuch

Unter Sternen 
(Ausschnitt einer Bühnenimprovisation der Family. Wir wagten es, ohne Konzept, ohne vereinbartes Schema, ein Klanggebäude zu erstellen – mit ungewissem Ausgang)

Im Bachtal

Im Sommer hielt sich die Family ganze Tage in einem nahgelegenen, einsamen Bachtal auf – Wildnis.

Freunde und Tiere begleiteten uns. Und natürlich Musikinstrumente sowie das transportable UHER-Tonbandgerät.

Weitere interessante Aufnahmen und Dokumente aus der LORD’s FAMILY findet man auf der Website meines Freundes und ehemaligen Mit-Kommunarden Georg Frisch. Auch über sein vorheriges und nachfolgendes reiches und vielfältiges Musikschaffen! Sehr empfehlenswert.