Aktuell

Siehe auch BILD


Mit der Wortgottes – Feier am 11.11.2018 habe ich mich von diesem Dienst für die Pfarrgemeinde Memmelsdorf verabschiedet. Ab 1986 stand ich dem Arbeitskreis „außerschulische Sakramentenerziehung / Kindergottesdienste“ vor. Seit 1988 gehöre ich zum Team der Leiter von Wortgottesdiensten. 1993 hatte ich dafür eine offizielle Beauftragung durch den Erzbischof von Bamberg erhalten.

Nach mehr als 30 Jahren Aktivität ziehe ich mich heute zurück.

Mein Dank gehört allen, die mit mir gemeinsam um einen authentischen und zeitgemäßen Ausdruck für unseren Glauben gerungen haben. Das wird auch nicht enden, aber ich möchte mich in den verbleibenden paar Jahren meines Lebens auf meine künstlerische Arbeit konzentrieren.

Das ist für mich ohnehin kein Widerspruch, sondern meine persönlichste Form des Gottesdienstes.


„TAKE FIVE“

Diese Ausstellung ist abgeschlossen. Zahlreiche Besucher fanden sich vor allem am 28. Oktober in der ersten Ausstellung in diesen Räumen ein.

Hier noch ein paar Impressionen.

Im Vordergrund eine Skulptur von Gerd Krämer, dahinter Grafiken von mir.

Gwen Bienia und Johanna Pohl beim Hängen

Meine Serie „Was bleibt“ in den Nischen des Schlosses

Malereien von Gwen Bienia und Susa Söder

und von Johanna Pohl

Serie „Wer fürchtet sich vorm Schwarzen Mann? Wenn er aber kommt“ (Sepp Kuffer)


Faust III – eine Seele für die Fahrradstadt

Kurzfilm von Wolfgang Schenker und Sepp Kuffer
mit Stephan Bach als Dr. Faust, Harald Rink als Mephisto, Gertrud Eiselen als Gretchen.

Idee, Drehbuch und Regie: Wolfgang Schenker
Kamera, Schnitt, Effekte: Sepp Kuffer
Gefördert von der Erich & Elsa Oertel  Altenhilfe-Stiftung

Zum Film

Wir bewerben uns für den Kurzfilmpreis „Made in Oberfranken“ bzw. beim 29. Bamberger Kurzfilmfestival.